button Startseite Button Aktuelles Button Tierheim Button ferienhundegalerie Button SKN-Kurse Button Kontaktformular Button Links Button Hundezu Platzieren

 

Bitte das Bild anklicken

 

 

 

AGB des  Tierheim Wängi GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen Tierheim Wängi GmbH

 

1.     Gesundheit

-          Es dürfen nur gesunde Tiere abgegeben werden. Tiere die Anzeichen eines Parasitenbefalles zeigen dürfen nicht abgegeben werden (Ansteckungsgefahr).

-          Der Besitzer des Tieres versichert gegenüber dem Tierheim Wängi, dass das abgegebene Tier gesund und geimpft ist. Der gültige Impfausweis ist vorzulegen. Das Tier muss gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten (Kombiimpfung) geimpft sein.

-          Sollte trotz unserer fürsorglichen Pflege und aller Vorsichtsmassnahmen ein Tier Anzeichen einer Erkrankung zeigen oder sich verletzen, konsultieren wir einen Tierarzt. Sämtliche Behandlungskosten gehen zu Ihren Lasten. Der Transport zum Tierarzt und der entsprechende zeitliche Mehraufwand wird dem Besitzer verrechnet.

-          Stirbt ein Tier wird es dem Tierarzt zur Aufbewahrung überreicht. Die entstandenen Kosten hat der Tierbesitzer zu tragen.

-          Negative Eigenschaften eines Hundes ( Aggressivität gegenüber Mensch und Tier) extreme Ängstlichkeit, Unsicherheit, oder hypernervöse Hunde mit Dauergebell ist dem Tierheim Wängi unbedingt mitzuteilen.

 

 

2.     Pflege / Pensionsaufenthalt

-         Das Tierheim Wängi verpflichtet sich, durch optimale Pflege, dem Tier entsprechende Fütterung sowie sorgfältige und tiergerechte Behandlung dem Ferientier einen schönen, unvergessenen Aufenthalt zukommen zu lassen.

-         Die Tiere werden mit hochwertigem Futter gefüttert. Es kann auch eigenes Futter mitgebracht werden.

-         Allfällige Medikamente sind in ausreichender Menge für die abgemachte Aufenthaltsdauer mitzugeben.

-         Läufige Hündinnen können nur in Ausnahmefällen aufgenommen werden. Sollte eine Hündin während des Aufenthaltes läufig werden, wird ein Unkostenbeitrag von Fr. 10.- pro Tag zusätzlich fällig. Bedenken sie, dass eine läufige Hündin bei Rüden sehr viel Stress auslöst und dementsprechend ein erhöhter Hygiene und Betreuungsaufwand besteht.

 

3.     Haftung

-         Für alle Schäden, die durch das Tier entstehen, haftet der Besitzer.

-         Für mitgebrachte Gegenstände ( Decken, Körbe etc. ) wird keine Haftung übernommen.

-         Sollte sich das Tier während des Aufenthaltes verletzen, verloren gehen oder ableben, so werden vom Besitzer des Tieres keine Ansprüche gestellt

( ausgenommen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit).

-          Sie haben ihren Hund in Ihrer Haftpflichtversicherung eingeschlossen.

 

4.     Bringen / Holen

-          Die Abgabe und das Abholen des Tieres erfolgt in der Reservierung vermerkten und bestätigten Terminen.

-          Das Tier muss zu den abgemachten Zeiten gebracht oder geholt werden.

-          Kann das Tier nicht zu dem vereinbarten Termin gebracht oder geholt werden, muss das Tierheim Wängi unverzüglich informiert werden.

-          Wird ein Tier nicht zum vereinbarten Termin abgeholt und das Tierheim Wängi hat keinerlei weitere Informationen des Tierhalters, geht das Tier nach Ablauf von 14 Tagen in den Besitz des Tierheim Wängi über. Sämtliche bis dahin entstandenen Kosten werden dem ehemaligen Tierhalter in Rechnung gestellt. Das Tierheim Wängi entscheidet dann über eine Neuplatzierung des Tieres.

 

 

5.     Buchung eines Tieres

-          Wird ein Tier früher als zum vereinbarten Termin abgeholt z.B. wegen frühzeitigem Abbruch der Ferien etc. ist der gesamte restliche Betrag der verbleibenden Tage zu entrichten.

-          Die gesamten Unterbringungskosten sind spätestens bei Abholung des Tieres zu bezahlen.

-          Ausnahmen werden im Einzelfall von der Tierheim Wängi Leitung entschieden. Ausnahmen könnten plötzliche Krankheiten des Tieres oder der Besitzer, Todesfall in der Familie, Absage der Reise wegen Krieg, Umweltschäden sein.

-          Storniert ein Kunde die abgemachte Buchung bis 14 Tage vor Antritt wird im 50% der Pensionskosten in Rechnung gestellt. Stornierungen unter 14 Tagen werden 100% in Rechnung gestellt.

 

 

Gerichtsstand ist Münchwilen

Version der AGB`s vom 01.01.2018